Computervisualistik

Verantwortlicher Professor

Prof. Dr.-Ing. Gordon Müller

RAUM 02.212

Moderne Hard- und Software-Systeme zur Stereo-3D-Visualisierung und Objekterkennung im Labor Computervisualistik erlauben innovative und kreative Anwendungsszenarien im Bereich der Mensch-Technik-Interaktion:

  • Virtuelle Realitäten (VR) eröffnen neue Einblicke in dreidimensionale Computerwelten. So lassen sich z. B. schon in der frühen Produktentwicklung realistische Simulationen durchführen und Benutzerfeedback einsammeln. Auch komplexe Systeme lassen sich schon früh unter realistischen Rahmenbedingungen prüfen.
  • Systeme der Augmented Reality (AR) erweitern die Realität um virtuelle Objekte mit dem Ziel, menschliche Sinneswahrnehmungen zu verbessern. Charakteristisch ist dabei der Einsatz in mobilen Systemen, welche dem Benutzer Zusatzinformationen in seinem gewohnten Umfeld zur Verfügung stellen.

Das Labor ermöglicht den Studierenden den Umgang mit aktueller Visualisierungstechnologie praktisch zu erlernen und erfahren zu können. Für Wissenschaftler stehen im Bereich Virtual und Augmented Reality optimale Arbeitsbedingungen zur Verfügung, um neue Interaktionskonzepte für moderne Interaktionsumgebungen zu erforschen. Industrielle Partner erhalten einen Einblick in zukunftsweisende Visualisierungstechnologien und bekommen einen Überblick über aktuelle 3D-Geräte.